Was könnte andere Menschen im Alltag belästigen?

Was Menschen belästigen könnte, sind vor allem zwei Dinge: Lärm und Dreck. Lärm zum Beispiel durch zu laute Musik, zu laute Gespräche, durch lautes Telefonieren in der Öffentlichkeit, durch Geschrei - vor allem am Abend und in der Nacht, aber nicht nur dann. Auch Dreck/Müll stört Menschen in Deutschland sehr - Dreck im Haus, vor oder hinterm Haus, Dreck auf der Straße.

So sind die beiden wichtigsten Regeln für Sie, um andere Menschen nicht zu belästigen: Machen Sie keinen Lärm und räumen Sie Ihren Dreck selbst weg! Beides gehört zu guter Nachbarschaft dazu.

Wenn Sie Rauchen oder einen Kaugummi kauen, entsorgen Sie diesen nicht auf dem Boden, sondern in einem Mülleimer. Mülleimer befinden sich in der Regel an allen Bus- oder Bahnhaltestellen und anderen zentralen Punkten in der Stadt oder Gemeinde. Zuhause nutzen Sie die vorhandenen Mülltonnen für die Entsorgung Ihrer Abfälle. Sollten Sie einmal sehr viel Abfall haben, können Sie diesen zu örtlichen Wertstoffhöfen bringen.

Natürlich wird auch in Deutschland mal ein Geburtstag oder im Sommer eine Gartenparty gefeiert. Aber dann ist es üblich, vorher die Nachbarn zu informieren, dass es ein bisschen lauter wird. Dann können sich die Nachbarn darauf einstellen. Solche Feiern sind in Wohngebieten die Ausnahme - und nicht die Regel.