Ich habe bereits einen Führerschein in meinem Heimatland gemacht. Wird er in Deutschland automatisch anerkannt?

Wenn Sie eine ausländische Fahrerlaubnis besitzen, dürfen Sie die ersten sechs Monate in Deutschland Auto fahren. Für die Zeit danach müssen Sie Ihre Fahrerlaubnis in eine deutsche Fahrerlaubnis umschreiben lassen. Tun Sie das nicht, dürfen Sie auch nicht mehr Auto fahren. Fahren Sie trotzdem nach diesen sechs Monaten, machen Sie sich strafbar (Fahren ohne Fahrerlaubnis) und müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Um Ihre Fahrerlaubnis in eine deutsche Fahrerlaubnis umschreiben zu lassen, stellen Sie einen Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen bei der Fahrerlaubnisbehörde. Dann müssen Sie erneut die theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfung ablegen; eine Fahrausbildung brauchen Sie jedoch nicht zu machen.